EFT

EFT (Emotional Freedom Techniques, Techniken zur emotionalen Befreiung) ist eine
einfache, sanfte und doch äußerst wirkungsvolle (von Gary Craig
Mitte der 1990er Jahre in den USA) entwickelte Methode für die Anwendung bei
einer weiten Spanne von emotionalen und emotional bedingten körperlichen
Problemen.

Bei der EFT-Klopfakupressur werden bestimmte Akupunkturpunkte in einer
bestimmten Reihenfolge mit den Fingern beklopft, während man sich auf sein
Problem einlässt und Sätze formuliert. Insofern ist EFT eine Art
„psychologische Akupressur“ und gehört im Bereich Gesundheit, und
Therapie in das Feld der sich zunehmend ausbreitenden „Energietechniken“, Dieser
Ansatz basiert auf der Annahme, dass allen negativen Emotionen und
emotional-körperlichen Problemen eine Störung im Energiesystems (des Körpers)
zugrunde liegt. Indem man sich auf das Problem einstimmt und die zugehörige
Energiestörung durch das Klopfen beseitigt, verschwindet dann auch das
Problem. EFT ist eine ganzheitliche Methode, die in allen Bereichen
seine positive Wirkung entfaltet.

Eines der faszinierendsten Aspekte von EFT ist, dass die Grundform nahezu von
jedem erlernt und in Selbstanwendung auf zahlreiche „einfachere“ Probleme
angewendet werden kann.

Gerade wegen dieser Einfachheit und Effektivität zählt EFT weltweit zu den
bekanntesten und erfolgreichsten Energiemethoden und wird deshalb mittlerweile
auch wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse dieser Studien bestätigen
mittlerweile eindeutig die Wirksamkeit und Überlegenheit von EFT.